Zweifaches Gold für Nürnberger Badmintontalente auf Südostdeutscher Rangliste

Auch auf dem zweiten Südostdeutschen Ranglistenturnier in Augsburg zeigte der Badminton Nachwuchs des ESV Flügelrad Nürnbergs sehr gute Leistungen im Kampf um die letzten Qualifikationsplätze der nächsthöheren Ebene, den deutschen Ranglisten.
Nach schwierigen Start und zwei knappen Dreisatzsiegen, zeigten Daniel Kroll und Lino Degenkolb eine große Leistungssteigerung und behielten in zwei Sätzen gegen die höher eingeschätzen Baden-Württemberger die Oberhand. Damit gehen sie als Nummer 1 der Gruppe Südost (Bestehend aus den Landesverbänden Sachsen, Baden-Württemberg und Bayern) ins Rennen auf die deutschen Ranglisten.
Als Jahrgangsjüngerer konnte sich das Team Nürnberg Mitglied, Lino Degenkolb, wieder bis ins Halbfinale durchsetzen. Hier unterlag er in drei spannenden Sätzen dem späteren Turniersieger, Frieder Tausch. Am Ende sicherte sich Degenkolb den zweiten Bronzeplatz nach dem 1. Südostdeutschen Ranglistenturnier in Annaberg-Buchholz und ist damit in U13 der Jüngste im Jungeneinzel, der sich für die nächste Ebene qualifizieren konnte. Ein weiteren Podestplatz sicherten sich die beiden Schüler der Bertolt-Brecht-Schule, Daniel Kroll und Katharina Rudert (ASV Möhrendorf) im Mixed. Sie sicherten sich mit Bronze auch die Qualifikation zu den deutschen Ranglisten. Jens Näser sicherte sich mit seiner Partnerin vom TV Marktheidenfeld, Ilka Oechsner, erneut den Bronzerang und damit die direkte Qualifikation. Im Einzel ließ Näser einer Auftaktniederlage 3 weitere Siege folgen und wurde 9. Dominierend der Auftritt von Nürnbergs derzeit besten Dame. Vanessa Seele sicherte sich wie auf der 1. Rangliste ohne Satzverlust den Turniersieg. Im Finale ließ sie ihrer Kontrahentin aus Sachsen mit 21:13/21:9 keine Chance. Für die Schülern, die ebenfalls an der Eliteschule des Sports in Nürnberg Leistungssport betreibt, ist es ein weitere Schritt in Richtung einer internationalen Badmintonkarriere am Bundesstützpunkt für Frauen.

1 2 3 5