Kroll schlägt zum Triple auf!

Ohne Satzverlust sichert sich der 11-Jährige Daniel Kroll den Bayerischen Meistertitel in allen drei Disziplinen: Einzel, Doppel und Mixed.

Nach dem erfolgreichen Abschneiden auf Bezirksebene und dem Titel „Erfolgreichster Verein der Jugend-Bezirksmeisterschaft 2016“ spielten die 13 qualifizierten ESV Athleten stark auf.

U11: Seinem Setzplatz 2 wurde Marco Nickel im Jungeneinzel gerecht. Nur im Finale musste er sich seinem Doppelpartner geschlagen geben, wobei er im zweiten Satz knapp in der Verlängerung verlor. Luka Rutz, 9 Jahre, schaffte durch einen Auftaktsieg den Sprung ins Hauptfeld.

Daniel Kroll

Daniel Kroll

U13: Gleich vier Athleten mischten hier vom ESV Flügelrad Nürnberg das Teilnehmerfeld auf. Besondere Anerkennung verdient Daniel Kroll, der ohne Satzverlust das Triple holte. Im Doppel gewann er mit seinem Doppelpartner Lino Degenkolb (ebenfalls ESV Flügelrad Nürnberg), im Mixed mit Trainingspartnerin, Katharina Rudert (ASV Möhrendorf). Team Nürnberg Talent, Degenkolb, der wie Daniel am Landesleistungsstützpunkt in Nürnberg trainiert und auf die Bertolt-Brecht-Schule geht, begegnete Daniel dreimal im Finale der U13 Konkurrenz. Im hochklassigen Einzel, wie im Mixed musste er sich der 1-jahr jüngere geschlagen geben. Im Doppel, das die beiden Freunde gemeinsam betritten durften sie sich dann gemeinsam über den bayerischen Meistertitel freuen. Im Einzel und im Mixed schaffte Noah Brummer den Sprung in die zweite Runde des Hauptfeldes.

In der U15 holte Kirsten Helmsauer mit Tanja Preller (TSV Lauf) Bronze im Damendoppel. Im Halbfinale mussten sich die beiden den auf 1 gesetzten in drei knappen Sätzen geschlagen geben. Im Einzel wurde Kirsten Fünfter und verlor gegen die spätere Siegerin aus München, Sarah Molodet. Ebenfalls Platz 5 holte sich Milena Schmidt im Doppel mit Lene Bregulla, in dem sie von den späteren Turniersiegern gestoppt wurden. Jens Näser konnte sich im Doppl mit Yannic Grenz Bronze schnappen, während im Einzel und Mixed zweimal im Viertelfinale Endstation war. Damit Platz 5.

In der Alsterklasse U17 verpasste Michael Kroll die Überraschung gegen Pascal Scheiel. Er verpasste den Einzug ins Viertelfinale knapp im dritten Satz 18:21.
Darren Wilde schaffte in U19 dreimal den Sprung auf das Podet. Im Einzel zu Bronze, Doppel mit Felix Ostereich Silber und im Mixed ebenfalls Bronze.