Die Sieges-Serie der Sechsten hält an

Die unheimliche Serie der VI. Mannschaft hält unverändert an: Standartergebnisse auch am 21./22.2.: 7:1 – 7:1, dazu jetzt 18:0 Punkte.

Bei den Auswärtsspielen in Katzwang beim ARSV 3 in einer eiskalten Halle und langsamen Bällen zeigten insbesondere unsere Super-Damen Nadja und Monika mit hervorragende Leistungen, was sie für die Mannschaft wert sind. Souverän wurden Damendoppel, Einzel und Mixed mit Peter gewonnen, wobei Monika im Einzel mit 21:19 und 21:14 am meisten kämpfen mußte. Ansonsten wurden wie immer die HD, das 1. und 2.HE  locker gewonnen. Den einzigen Patzer leistete sich Lutz, zurück nach Krankheit und Barcelona-Trip, dafür ohne Training im 2.HE, der gegen einen starken Herrn mit lediglich 12 und 10 Punkten passen mußte. Der Sonntag in Allersberg bei deren 2.Mannschaft hatte als spannende Höhepunkte lediglich das 1. und 2.HE. Beide Spiele gingen über 3 Sätze, Abi konnte nach 21:23, 21:12 und 22:20 nach Rückstand gerade noch den Sieg retten. Schlechter erging es Lutz, hoch motiviert nach dem Samstag-Ausfall, der nach 21:17 und 19:16, wie der sichere Sieger aussah, dann überheblich patzte, prompt 19:21 verlor und dann wieder trotz laufender Führung 15:21 verlor. Der junge Mann platt und glücklich, Lutz kaum nass, dafür stocksauer. Die Mannschaft leistete seelische Aufbauhilfe, um den Frust abzubauen.
Am 7.3. in heimischer Halle kommt es zur endgültigen Entscheidung mit BC Nürnberg 3, die 2. sind. In der Vorrunde wurden diese zwar mit 7:1 bezwungen, sind bei voller Besetzung aber stark, insbesondere durch ihre Damen. Wir haben aber unsere Super-Mädels Nadja und Monika, dazu unsere guten Inder, mit Peter, unseren Doppel- und Mixed-König und die Oldies Janucz und Lutz, die sicher auch wieder zur alten Leistungsstärke zurückfinden. Auch ein nicht eingeplantes und gewolltes Unentschieden dürfte dann sicher reichen, um den 1.Platz zu halten. Die Mannschaft ist aber eigentlich nur auf Sieg eingestellt und will ungeschlagen mit sauberer Weste die Runde beenden.
[Bericht: Lutz S.]

Ein Kommentar

Schreibe einen Kommentar