Comeback der 6. Mannschaft

Die 6. Mannschaft ist nach dem desolaten 2:6 in Lauf zu alter Stärke wieder erwacht. Drei Punkte aus zwei Spielen erspielt sich die bunte Truppe in eigener Halle gegen Zirndorf und Lauf.

Am Samstag 24.10. gelang gegen den Tabellenzweiten TSV Zirndorf 3 in heimischer Halle ein toller Achtungserfolg mit 4:4, was der V. von Flügelrad als Tabellenführer sehr entgegenkommt. Die Damen Nadja und Susann sammelten sowohl im Damendoppel als auch Nadja im Einzel wertvolle Punkte. Das 2.HD mit Raghu und Christian überzeugten ebenso. Den vierten Punkt steuerte Raghu souverän im 3.HE bei. Janocz im 1.HE gegen den stärksten Mann der Liga Patrick Hausmann  zeigte mit 15:21 und 17:21 eine Super-Leistung, die bei weniger Einzelfehlern zu mehr hätte führen können.
Am Sonntag 25.10. gegen den Tabellenletzten ohne Raghu und Nadja reichte es trotzdem zu einem 6:2 Sieg. Lediglich das 2.HD mit Janocz und Lutz mußte sich nach 3 Sätzen mit hoher Eigenfehlerquote gegen das stärkere Doppel als das 1. von Stein geschlagen geben. Auch Susann glänzte in ihrem 1.Einzel und unterlag nur knapp nach großen Kampf mit 17:21 und 19:21. Petra, die verletzt antrat und trotzdem spielte, machte es mit Peter im MX nochmals in drei Sätzen spannend und „schauckelte“ mit 21:18 im 3. das Spiel nach Hause. Flügelrad 6 als Aufsteiger belegt somit einen guten Mittelplatz mit 6:6 Punkten.
Bericht:Lutz Sedler