„Badminton für Kids“ vom Team Nürnberg zur „Tat des Monats“ ausgezeichnet

„Badminton für Kids – Kids für Badminton“ vom ESV Flügelrad Nürnberg ist ein Projekt, mit dem es seit einigen Jahren schon gelingt, Kinder nachhaltig für den Badmintonsport zu begeistern und sie, falls sie dabei ihr sportliches Talent entdecken, weiter in Richtung Leistungssport zu fördern.

„Badminton für Kids“ heißt: In Kooperation mit Grundschulen werden Kinder an den Sport herangeführt, können sich darin ausprobieren. Aktuell trainieren 45 Kinder in SAGs an Grundschulen.
„Kids für Badminton“ beschreibt die zweite Ebene des Projektes, nämlich die gezielte leistungssportliche Förderung talentierter Kinder. Die Kinder haben umfassende Trainingsmöglichkeiten (bis zu drei Mal pro Woche) und können über den Verein Badminton auf hohem Niveau erleben – das ist selten und sehr motivierend für die Kinder.

Das Projekt hat sich in den vergangenen Jahren höchst erfolgreich entwickelt: Zum Beispiel erkämpften die ESV- Schüler den 5. Platz bei der Deutschen Mannschaftsmeisterschaft 2017. 90% der dort angetretenen Spieler wurden durch das Projekt für den Badmintonsport gewonnen! Auch sportliche Talente konnten entdeckt werden: Aus der Trainingsgruppe haben es mittlerweile fünf Spielerinnen und Spieler bis zum Landesleistungsstützpunkt an der Bertolt-Brecht-Schule geschafft. Darunter sind auch die Team Nürnberg – Talente Lino Degenkolb und Aurelia Wulandoko (TSV 1846 Nürnberg), die beide sogar im Nationalteam spielen. Aktuell bemüht sich der Bayerische Badminton-Verband darüber hinaus, in Nürnberg einen Bundesstützpunkt Badminton zu installieren. Diesen zukunftsweisenden Schritt möchte das Team Nürnberg nach Kräften unterstützen.

Zur Verfügung gestellt wurde die Prämierung von der Dorfnergruppe, vertreten durch Vertriebskoordinator Thomas Hilger, bei der wir uns ganz herzlich dafür bedanken.

Ehrung Tat des Monats März 2018. V.l.:Christoph Jonas (ESV Flügelrad), Badmintontalente Lino Degenkolb und Aurelia Wulandodko, Thomas Hilger (Dorfner Gruppe)

Weitere Informationen zum Team Nürnberg und der Auszeichnung: https://www.nuernberg.de/internet/team_nuernberg/aktuell.html

Bericht: L. Gunzelmann